zurück
18. Auf Wiederseh’n  Austrian Charity Music (SSG)  03:48 Text & Musik: Austrian Charity Music Interpreten: Steinis Swing Group Gesang: Dagmar Hollweg Saxophon: Fredi Stein Drums: Werner Forthuber Sonstige Einspielungen, Programmierungen und Mix: Peter M. Zimmeter
Die Steinis Swing Group ist eine mittlerweile vierköpfige Band mit dem Schwerpunkt auf Unterhaltungsmusik, die bei zahlreichen Feierlichkeiten und Festen vor allem im Raum Klosterneuburg aufgespielt hat. Der "Stein" im Bandnamen seht für Gründungsmitglied Fredi STEIN. Er ist ein Vollblutmusiker mit Leib und Seele, ein fröhlicher Mensch, den man einfach gerne haben muß. Der Pressesprecher der Klosterneuburger Stadtkapelle
blickt auf eine erfolgreiche Karriere als Mitglied der Gruppe „CANDIES“ zurück, die ihn jahrzehntelang quer durch die Länder des deutschsprachigen Raumes geführt hat. Den "Swing" brachte nach viel pfarrinterner Überredungskunst schließlich Werner FORTHUBER in das damalige Duo. Der Schlagzeuger, der auch viele Jahre bei der Stadtkapelle Klosterneuburg und bei der legendären "Müller - Band" in der Nachbarpfarre St. Martin entsprechende Spielpraxis erworben hat, zeichnet sich durch sein gefühlvolles, und bei Bedarf auch angenehm leises rhythmisches Wirken aus. Hinsetzen und Losspielen funktioniert mit ihm bestens. Als Keyboarder übernahm das zweite Gründungsmitglied Peter M. Zimmeter zwangsläufig den Part der "Band", zumindest was Piano, Bass und gelegentlichen Gesang angeht. Da er Proben grundsätzlich als feig empfindet, reichte es zumeist aus, sich die Tonart und grobe Abfolge der Lieder auszumachen, notfalls auch live auf der Bühne. Da dies auch mit einer ihm bekannten Sängerin immer perfekt funktionierte, brachte der Produzent von Austrian Charity Music aus dem Benefizprojekt auch Dagmar HOLLWEG zur Gruppe, deren Interpretationen von ABBA - Songs, Connie FRANCIS Liedern bis hin zum Sam BROWN - Klassiker "Stop" man wirklich gehört haben sollte. Die neue "Frontfrau" führte nicht nur eine stimmliche sowie optische Renaissance  der Truppe herbei, sondern brachte auch mit etlichen moderneren Songs frischen Wind in die Band. Das Motto der „Steinis Swing Group“: soviel Schmalz, Hingabe und Schubidu müssen einfach sein!